Schließung des Jägerheims

Das Jägerheim hat seit Ende Februar 2019 geschlossen. Wir danken allen Gästen, Partnern, Familie und Freunden für die fantastische Zeit. 

Die Zeiten ändern sich

Und wir verändern uns mit ihnen. 

3 Jahre haben wir unsere gesamte Zeit, Energie und Kraft dem Neuaufbau und dem Erfolg des Jägerheims gewidmet. Dies war eine faszinierende und bereichernde, aber auch sehr anstrengende Zeit. 

Aus persönlichen Gründen haben mein Mann und ich nun beschlossen, die Fortführung dieses Erfolgs-Weges in andere Hände zu übergeben.

Daher schließen wir bereits Ende Februar 2019 die Pforten vom Jägerheim. Wir informieren zu gegebener Zeit gerne und in kurzen Zeilen über den zukünftigen Verlauf vom Jägerheim.

Wir bedanken uns bei unserer einzigartigen Familie, unseren Freunden, Partnern, Gästen und Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern für die fantastische Zeit hier miteinander und sagen „Tschüss“! 

Bernadette Engelhardt & Klaus Warler

Winter-Öffnungszeiten:

FREITAG – SAMSTAG:
Geöffnet: 11.30 – 21.00 Uhr. 
Küche: ab 12.00 Uhr 

SONN – UND FEIERTAGE:
Geöffnet: 12.00 – 20.00 Uhr. 
Küche: ab 12.00 Uhr 

Eine Reservierung speziell Sonn- und Feiertags wird empfohlen! Montag bis Donnerstag ist das Jägerheim geschlossen. 

Reservierungsanfragen während der Ruhetage für Gruppen ab 30 Personen können gerne gesondert angefragt werden.

Eckdaten:

  • 80 Sitzplätze
  • Drei helle und freundliche Gasträume
  • Uriger Biergarten
  • Musik- und Kulturveranstaltungen
  • Direkt an den Trasshöhlen und Wanderwegen gelegen
  • Bahnhof "Bad Tönissstein" gegenüber
  • Mit viel liebe und Leidenschaft geführt
  • Traditionelle, deutsche Landhausküche
  • Großer Privat-Parkplatz
  • Nostalgischer Flair

Ihre Gastgeber

"Für das Jägerheim braucht man einen Hang zur Nostalgie sowie die Liebe als Gastgeberin und sehr viel Leidenschaft.

Im Jägerheim kommt alles zusammen: Genuss, Gastlichkeit sowie die dringend notwendige Entschleunigung. Hinzu kommt mein ureigenes Ziel: Ich möchte etwas Wertvolles und Bleibendes aus alten Zeiten bewahren - ohne dabei altbacken zu sein."

Bernadette Engelhardt
"Jeder Mensch braucht eine „Heimat“ - oder einfach ganz besondere Orte zum verweilen und entspannen oder halt auch zum mitgestalten, arbeiten im Team und unter Gleichgesinnten.

Das will ich im Jägerheim verwirklichen, zusammen mit meinem wunderbaren Hobby, der Musik. Hinzu kommt, dass alte Traditionen und Orte voller Geschichten unbedingt zu erhalten sind."

Klaus Warler

Impressionen:

Kontakt / Reservierung