15443192_379194212430932_8115767509843054318_o (1)

Ihr Gastgeber: Klaus Warler

Jeder Mensch braucht eine Heimat. Oder einfach ganz besondere Orte zum Verweilen und Entspannen unter Gleichgesinnten. Zum Wohlfühlen braucht man(n) nur genug Zeit für Job, Frau, Familie und Arbeit rund ums Haus. Kein Problem- wenn man es mit genügend Leidenschaft und Geduld beginnt. 

1962 in der Eifel (Gerolstein) geboren und in einem kleinen Eifelort nahe der belgischen Grenze aufgewachsen. Mit einigen Abstechern nach Köln, Bonn und beruflich auch in die USA für ein paar Jahre. Aber immer wieder zurück in die Eifel gezogen.

Neben dem Job mit großer Begeisterung, Erfolg und Leidenschaft viele Jahre lang als Musiker quer durch Deutschland und Europa getourt. Nun anscheinend sogar sesshaft geworden. Im Jägerheim – wie auch im Brohltal, habe ich 2016 meine neue Heimat gefunden.

Die Umgebung hier direkt vor der Haustür fasziniert mich immer wieder. Egal in welchen Winkel es mich treibt, es warten neue, spannende und unentdeckte Geschichten und Erlebnisse auf mich. Diese Erlebnisse würde ich nun auch gerne mit anderen Menschen teilen.

Das Jägerheim ist für mich nicht nur ein besonderer Ort, sondern auch eine spannende Herausforderung, die ich neben meinem Hauptberuf als IT-Abteilungsleiter sehr genieße und die mich zugleich auch fordert. Entweder um den Außenbereich mit meiner Frau neu zu gestalten – oder aber die in den letzten Jahrzehnten versäumten Renovierungen und Instandhaltungsmaßnahmen durchzuführen.

Als gelernter Elektriker und Mensch mit zwei rechten Händen gibt es – bis auf Wasserrohre – nichts, an dem ich mich nicht „versuche “, eben um diesen Ort erhalten und schöner gestalten zu können. Dieses ist, neben meinem Hauptberuf in der IT-Branche und der Musik, auch mein Hobby, da die „Arbeits- und Aufgaben-Vielfalt“ garantiert nie zu Langeweile führt.

Mein Lieblingsort im Jägerheim:

Dennoch genieße ich natürlich auch die Auszeiten – im Besonderen unten am Bach. Meinem ganz persönlichen „Verweilplatz“. Mein absolutes Lieblings-Projekt.

Das Plätschern des Wassers und die Gesänge der Tierwelt bringen mich zur Ruhe und zurück ins Leben mit der Natur.

Gerne teile ich zukünftig nun meinen Lieblingsplatz mit anderen netten Menschen, die aufgeschlossen sind für sinnvolle, interessante oder heitere Unterhaltungen. Oder Menschen, die ebenso wie auch ich- einfach schweigend genießen können.

Mit meiner Frau und ihrem Organisations- und kreativen Gestaltungstalent an meiner Seite ist alles möglich.

Und gemeinsam macht es halt erst so richtig Freude.

2 Gedanken zu „Ihr Gastgeber: Klaus Warler“

  1. Hallo Klaus,
    in den letzten 2 Jahren sind wir mehrmals im Jahr auf dem Traumpfad unterwegs. Wir geniessen die abwechslungsreiche Landschaft um dein Jägerheim. Ich wusste, dass Du „irgendwas“ in der Eifel gekauft hattest und haben das Jägerheim daher durch Zufall gefunden. Wir freuen uns aber auf jeden Fall beim nächsten Mal bei Euch reinzuschauen.
    Bis dahin eine spannende und entschleunigte Zeit.
    Lieben Gruß
    Bernd Lynker

    Antworten
  2. Sehr schön, dass der Ort, wo meine Mutter (90) als Kind viel Zeit zugebracht hat, wo ich (61) als Kind stolz meinen Apfelsaft bekommen habe, wieder aufleben wird, weiter leben kann. Hin&wieder ein Espresso auf einer Motorradtour, für mich Nostalgie pur….die Gitarre an der Wand, Geburtstagsessen mit der Mutter…..nette Menschen, phantastische Atmosphäre, gutes Essen….alles gute für den “Neustart”, oder sollte ich besser sagen: alles gute für die Entwicklung und die Geduld dahinter…..

    Antworten

Schreibe einen Kommentar